mieten, kaufen, wohnen

mieten, kaufen, wohnen vom 15.04.15

Rückzugsort: Berghütte - Dirk Löbling:München ist die teuerste Stadt Deutschlands. Das ist vor allem für diejenigen traurig, die sich ihre Wohnungen in der bayrischen Landeshauptstadt nicht mehr leisten können und umziehen müssen. So wie die neue Kundin von Makler Dirk Löbling. Jelica Residovic wohnt mit ihrem Mann seit 20 Jahren in ein- und derselben Wohnung in der Innenstadt. Jetzt wurde dem Ehepaar wegen Eigenbedarf gekündigt. Dirk Löbling muss der Rentnerin schonend beibringen, dass sie für ihr Budget keine vergleichbare Wohnung in München mehr bekommen wird. Da hilft nur eins: ins Münchener Umland ziehen. Aber ob Jelica Residovic da mitmacht?Anke Dietz:Die Münchener lieben ihre Berge und ihre Berghütten. Die heutigen Kunden von Maklerin Anke Dietz wünschen sich eine eigene Hütte, ganz für sich alleine. Thomas und Kathrin Jurczyk betreiben ein erfolgreiches Lederhosengeschäft in der Landeshauptstadt und suchen einen Rückzugsort, wo sie sich gemeinsam mit ihrer sieben Jahre alten Tochter vom Großstadttrubel erholen können. Anke Dietz versucht es mit einer 200 Jahre alten Bergbauernhütte in einem Feriendorf im Bayrischen Wald. Leider geht es dem Paar hier zu urig und rustikal zu. Die Maklerin nimmt einen zweiten Anlauf und diesmal führt der Weg nach Österreich, Tirol. Mit Erfolg?Helen Weersmann:Auch wenn Maklerin Helen Weersmann mittlerweile in Dresden lebt und arbeitet, verschlägt es sie doch immer wieder nach München. Der Immobilienfachmann Vincent Schuller will 1,4 Millionen Euro in ein Eigenheim investieren. Das soll sich im teuren Stadtteil Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt befinden. Der junge Kunde erwartet viel. Sowohl von der Wohnung als auch von der Maklerin. Leider kann Helen Weersmann nicht alle Fragen beantworten und auch die Immobilie kommt nicht gut an. Beim nächsten Mal will die Makler alles richtig machen: sie bestellt nicht nur den Innenarchitekten zur Besichtigung, sie bringt auch noch Champagner mit. Das muss klappen.
Datum:
15.04.15
Länge:
47 min
Aufrufe:
67